Mobiles GIS mit Leica Zeno in der Gemeinde Thiersee

Mit der Anschaffung eines mobilen GIS GPS Instrumentes hat die Gemeinde Thiersee (Tirol) zu Beginn des Jahres eine innovative Entscheidung getroffen. Mit Hilfe des Leica CS25 und der GG03 Smart Antenne (Dualfrequenz) sind sie in der Lage GIS Daten zentimetergenau zu erfassen. Dies erleichtert einige Abläufe und verkürzt sowohl die Wartezeiten auf Baustellen als auch den Arbeitsaufwand seitens der Gemeinde.

Das Instrumentarium kommt im gesamten Gemeindegebiet zum Einsatz:

  • Einmessung von Wasser-, Kanal-, Stromleitungen
  • Erfassen von Straßenlaternen sowie Naturbestandsdaten
  • Aufnahme von Höhenpunkten als Planungsgrundlagen
  • Vermessung von Punkte für Baustellenabrechnung
  • Aufmessen neuer Straßenprojekte bzw. Asphaltkanten, Rodungsflächen,...

Herr Lechner (Bauamtsleiter) über die Vorteile des Systems: "Seitens der Gemeinde Thiersee war es bis vor der Anschaffung des GPS Instrumentes nicht möglich, Daten präzise zu erfassen. Es wurde zum Teil ein Vermessungsbüro mit diesen Aufgaben betraut. Nun sind wir jederzeit einsatzbereit, was besonders vorteilhaft bei offenen Gräben im Kanal- und Wasserbereich ist."

 

Bei der Wahl des richtigen GPS Systems fiel die Entscheidung auf die Leica Zeno Lösung von mobileGIS.at. Grund hierfür war vor allem die Kompatibilität mit der bereits vorhandenen Software (GeoOffice Analyst). Durch den Zeno Office Aufsatz musste keine weitere Bürosoftware installiert werden. Der Datenaustausch erfolgt über den bewährten EasyIn/EasyOut Prozess. Herr Lechner hat seinen kompletten Datensatz im Außendienst zur Verfügung und kann Daten verändern (neu attributieren) oder neue Punkte in beliebigen Layern erstellen. Im Büro angekommen werden die Daten direkt im GeoOffice Analyst übernommen. "Die vielseitige Verwendung hat sich schon nach kurzer Zeit sehr schnell herausgestellt." meint Herr Lechner abschließend.